Fußball Forum fussball-fan.at

Lizenz für Sturm und GAK
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Fußball Forum :: T-Mobile Bundesliga
Didulica zu 60000 Euro Geldstrafe verurteilt << Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen >> Reporters needed
Autor Nachricht
Sonja
(Moderator)
Spielmacher
Spielmacher


Anmeldungsdatum: 23.05.2006
Beiträge: 186
Credits: 3282
Wohnort: Gleisdorf

BeitragVerfasst am: 30. Mai 2006, 13:43    Titel: Antwort auf: Lizenz für Sturm und GAK

Ein Grund für den "Kartnig-Support" von diversen Zeitungen ist, dass erst kürzlich der Ex-Chefredakteur der Kleinen Zeitung in den Vorstand cooptiert wurde.

Und gerade weil niemand einen verschuldeten Klub übernehmen will (schon gar nicht bei diesem Vorstand) wird die Lage immer prekärer, denn der Schuldenberg wird sich wohl kaum vermindern



Zuletzt bearbeitet von Sonja am 30. Mai 2006, 13:46, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Schiedsrichter
Kicker
Kicker


Anmeldungsdatum: 21.03.2006
Beiträge: 25
Credits: 3769

BeitragVerfasst am: 30. Mai 2006, 15:09    Titel: Antwort auf: Lizenz für Sturm und GAK

Sonja hat Folgendes geschrieben:
denn der Schuldenberg wird sich wohl kaum vermindern


Laut Hannes Kartnig (und wir alle wissen, was das bedeutet) soll der SK Sturm in drei Jahren sogar schuldenfrei sein. Ich persönlich kann mir das nicht vorstellen.

Es ist schon lange bekannt, dass Ex-Chefredakteur Erwin Zankl ein "Schwarzer" ist. Ob, und wenn ja, welche Auswirkungen das auf die Berichterstattung hatte, kann man schwer sagen. Ich finde, dass bis vor 5 Jahren fast ausschließlich über Sturm berichtet wurde, wobei man sagen muss, dass ein Übergewicht wegen der starken Leistungen von Sturm (Champions League, Meisterschaft) wahrscheinlich gerechtfertigt war. Das Verhältnis aber nicht. Als steirisches Blatt hat sich die Kleine Zeitung zu sehr auf Sturm konzentriert und den GAK oft ignoriert. In den letzen 5 Jahren (auch mit dem Erfolg des GAK) hat sich das etwas gebessert, finde ich.
Was Erwin Zankl nach seiner Karriere bei der Kleinen Zeitung macht, soll seine Sache sein und die anderen nichts angehen. Dass er Sturm-Fan ist, wusste man schon.
Nach oben
SK Sturm
Profi-Kicker
Profi-Kicker


Anmeldungsdatum: 21.03.2006
Beiträge: 115
Credits: 6400
Wohnort: Leibnitz

BeitragVerfasst am: 30. Mai 2006, 15:45    Titel: Antwort auf: Lizenz für Sturm und GAK

Wo GAK Meister war, haben die Zeitungen mehr über den GAK geschrieben. Insgesamt wurde sicher mehr über Sturm geschrieben. Das ist auch logisch, weil Sturm mehr und größere Erfolge hatte. GAK war einmal Meister - Super!
Sturm war zweimal Meister und hat in der Champions-League Geschichte geschrieben. Wir waren Gruppensieger in einer Gruppe mit Galatasaray, Glasgow Rangers und Monaco. Da ist es doch klar, dass mehr über Sturm geschrieben wird!
_________________
Sturm Graz 4ever!
Nach oben
Joker
Vereins-Spieler
Vereins-Spieler


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 67
Credits: 50
Wohnort: Graz

BeitragVerfasst am: 30. Mai 2006, 17:03    Titel: Antwort auf: Lizenz für Sturm und GAK

Auch zu Zeiten wo GAK in der Tabelle eindeutig vor Sturm war, gab es in der Kleinen Zeitung viel mehr Berichte über Sturm. Vor allem Hannes Kartnig wurde fast nie kritisiert und über eine breite Doppelseite präsentiert. Wenn man das mit dem GAK-Präsidenten vergleicht, ist das Ungleichgewicht nicht zu übersehen! Was erwartet man sich von einer Zeitung, wo der seinerzeit der Chefredakteur und der Sportchef (August Kuhn) bekennender Sturm-Fan ist? Aber sogar über "ihren" Verein schreiben sie unprofessionell.
Nach oben
Stammspieler
Hobby-Spieler
Hobby-Spieler


Anmeldungsdatum: 27.04.2006
Beiträge: 14
Credits: 1380
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 30. Mai 2006, 17:25    Titel: Antwort auf: Lizenz für Sturm und GAK

Schiedsrichter hat Folgendes geschrieben:

Was Erwin Zankl nach seiner Karriere bei der Kleinen Zeitung macht, soll seine Sache sein und die anderen nichts angehen.


Das sehe ich nicht so. Es könnte doch durchaus sein, dass Zankl eine Art Vereinbarung mit Kartnig hatte. Er sorgt für eine positive Berichterstattung (was ihm als Sturmfan sicher nicht schwer gefallen sein dürfte) und dafür wird er nach seiner Karriere in den Sturm-Vorstand gehievt. Ich möchte dem Herrn Zankl das nicht vorwerfen, aber wenn 75% der italienischen Top-Referees in einen Wettskandal verwickelt sind, dann ist so eine Abmachung auch in Österreich denkbar.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Fußball Forum :: T-Mobile Bundesliga Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB